DE
FR EN
Sierre-Zinal 2024 Samstag, 10. August, Anmeldung am 2. April
Eröffnung der Anmeldungen in
00
00
00
00
Tage
Std
Min
SEK

4. Rechte und Verpflichtungen der Teilnehmer (art. 14-22)

Art. 14 Mindest- und Höchstalter

Das Mindestalter für die Teilnahme am Erwachsenen-Lauf Sierre-Zinal beträgt [10] Jahre. Für diesen Parcours gibt es kein Höchstalter.

  • Kategorie "Tourist": ab 10 Jahren, aber wir ermutigen Sie, sich bis 19 Jahre in der Kategorie "Jugendlicher" anzumelden.
  • Kategorie "Läufer": ab 20 Jahren

Der Junioren-Lauf Chandolin-Zinal steht Kindern offen, die älter ab 10 Jahre und jünger als 20 Jahre sind. Kinder unter 12 Jahren, die am Junioren-Lauf Chandolin-Zinal teilnehmen, können auf dem ganzen Parcours begleitet werden. Kinder über 12 Jahren müssen jedoch ohne Begleitung laufen.

Der Kinder-Lauf steht Kindern von 4 bis 9 Jahren offen.

Das Alter wird entsprechend des laufenden Kalenderjahrs berechnet.

Art. 15 Ausrüstung und körperliche Verfassung

Für den Lauf Sierre-Zinal wird kein besonderes Material verlangt. Da es sich jedoch um einen Lauf handelt, der auf über 2’000m Höhe stattfindet, müssen die Teilnehmer am Lauf Sierre-Zinal ihre Ausrüstung auf eigene Verantwortung an die Wetterbedingungen anpassen.

Die Teilnehmer am Lauf Sierre-Zinal verpflichten sich, beim oben erwähnten Wettkampf in hervorragender Gesundheit und ausreichend trainiert anzutreten, in vollem Bewusstsein der Länge und der Besonderheit dieses Wettkampfs. Der Lauf Sierre-Zinal ist wirklich lang und anstrengend.

Für die Kategorie « Touristen », die in der Nacht startet, kann eine Lampe nützlich sein. Die Teilnehmer können ihre Lampen bei Tagesanbruch an ihre Bekannten abgeben. Vom Organisator ist keine Rückführung von Lampen vorgesehen.

Art. 16 Verlust oder Diebstahl von Gegenständen

Der Organisator lehnt jegliche Verantwortung im Fall von Verlust oder Diebstahl von Gegenständen, Ausrüstung oder Material der Teilnehmen am Lauf Sierre-Zinal ab, sei es auf dem Parcours des Laufs Sierre-Zinal, während des Transports der persönlichen Gegenstände oder im Start- oder Zielbereich.

Sollte ein vom Teilnehmer verlorener Gegenstand vom Organisator gefunden werden, wird dieser Gegenstand vom Organisator nach Zinal gebracht. Der Teilnehmer, dem besagter Gegenstand gehört, muss den Organisator kontaktieren und nachdem sein Eigentum ermittelt wurde, seinen Gegenstand innerhalb von 2 Wochen nach dem Lauf Sierre-Zinal abholen. Nach Ablauf dieser Frist wird davon ausgegangen, dass der Teilnehmer seinen Gegenstand nicht mehr wiedererlangen will. Der Organisator kann dann darüber verfügen, wie er will.

Art. 17 Rücksichtnahme auf die Umwelt

Mit ihrer Anmeldung zum Lauf Sierre-Zinal, verpflichten sich die Teilnehmer, die Umwelt und die überquerten Naturgebiete zu respektieren. Dafür gilt besonders:

  • Es ist strengstens verboten, seine Abfälle (Cremetuben, Papiere, Biomüll, Plastikverpackungen, …) auf dem Parcours zu hinterlassen. Bei jedem Verpflegungsposten sind Abfallbehälter aufgestellt, die unbedingt benutzt werden müssen.
  • Sämtliche Teilnehmer müssen ihre Abfälle und Verpackungen aufheben, bis sie sie in den Abfalleimern entsorgen können, die bei den Verpflegungsposten aufgestellt sind oder bis sie sie an Bekannte entlang des Parcours abgeben können.
  • Es muss unbedingt den markierten Wegen gefolgt werden, ohne Abkürzungen zu nehmen, mit Ausnahme der Abkürzungen des letzten Abstiegs (sieheArt. 18 Verpflichtung dem Parcours zu folgen). Durch das Abschneiden des Wegs entstehen nämlich schädliche Erosionen im Gelände.

Jeglicher Verstoss gegen die oben aufgeführten Verpflichtungen kann sanktioniert werden; je nach Schwere des Verstosses sogar mit der Disqualifizierung des betroffenen Teilnehmers (Art. 45 Disqualifikation).

Art. 18 Verpflichtung, dem Parcours zu folgen

Aus Sicherheitsgründen, wegen der sportlichen Gerechtigkeit und aus Umweltgründen  (siehe Art. 17 Rücksichtnahme auf die Umwelt), ist es den Teilnehmern verboten, den vom Organisator markierten Parcours zu verlassen (siehe Art. 7 Erwachsenen-Parcours und Art. 18 Junioren- und Kinder-Parcours), unter Androhung der Disqualifikation (siehe Art. 45 Disqualifikation). Der Parcours ist mit gelben Zs, Fähnchen und feststehenden schwarzen Brettern mit dem Logo Sierre-Zinal markiert.

Beim letzten Abstieg nach Zinal, haben die Läufer jedoch die Gelegenheit, Abkürzungen zu zwei Punkten des Wegs zu nehmen.

Art. 19 Stöcke und Begleitungen

Das Tragen ist auf allen Parcours des Laufs Sierre-Zinal verboten, unter Androhung der Disqualifizierung (siehe Art. 45 Disqualifikation).

Es ist verboten, mit Begleitung zu laufen oder dass einem auf dem Parcours andere Personen, besonders Bekannte, oder andere nicht zum Lauf Sierre-Zinal angemeldete Läufer oder ein Hund folgen, unter Androhung der Disqualifizierung (siehe Art. 45 Disqualifikation).

Art. 20 Verpflegung

Die Teilnehmer am Lauf Sierre-Zinal können auf dem gesamten Parcours von Verpflegungsposten profitieren, also selbst ausserhalb der Verpflegungszonen, solange die Umwelt respektiert wird (siehe Art. 17 Rücksichtnahme auf die Umwelt).

Der Organisator richtet entlang des Parcours offizielle Verpflegungsposten ein, und zwar bei:

  • Beauregard, km 4 ;
  • Ponchette, km 7.5 ;
  • Chandolin, km 12 ;
  • Tignousa, km 16 ;
  • Hotel Weisshorn, km 20 :
  • Nava (nur Wasser), km 24 ;
  • Barneuza, km 27.

Aufgrund der komplizierten Versorgung wegen der Standorte der Verpflegungsposten Beauregard und Ponchette, ist die Wassermenge an diesen Verpflegungsposten begrenzt. Deshalb bitten wir die Teilnehmer, das Wasser an diesen Verpflegungsposten nicht zu verschwenden.

Die Begleitpersonen der Junioren (siehe Art. 14 Mindest-und Höchstalter) haben keinen Zugang zu den Verpflegungsposten, die vom Organisator eingerichtet werden.

Die erwähnten Teilnehmer, sowie ihre Verpflegungspersonen oder Bekannten, verpflichten sich, ihre Abfälle und Verpackungen nicht in der Natur wegzuwerfen oder zu hinterlassen, unter Androhung der Disqualifizierung (siehe Art. 45 Disqualifikation).

Art. 21 Zeitgrenzen

Auf dem Parcours, müssen die Teilnehmer die folgenden Durchlaufzeiten einhalten, da sie sonst aus dem Lauf genommen werden (siehe Art. 47 Neutralisierung oder Aufgabe):

  • Chandolin : [10h40] für die Kategorie « Touristen », [14h10] für die Kategorie « Läufer » ;
  • Tignousa : [12h00] für die Kategorie « Touristen », [14h40] für die Kategorie « Läufer » ;
  • Hotel Weisshorn : [13h30] für die Kategorie « Touristen », [15h20] für die Kategorie « Läufer ».

Der Organisator behält sich das Recht vor, die oben erwähnten Zeitgrenzen zu ändern.

Die letztmögliche Ankunftszeit in Zinal für die Kategorien « Touristen » und « Läufer » ist um [17h30] festgesetzt. Nach dieser Uhrzeit, gelten diejenigen Teilnehmer, die noch nicht angekommen sind, als neutralisiert (siehe Art. 47 Neutralisierung oder Aufgabe).

Art. 22 Rettungsdienst, Evakuierung und Hubschraubertransport

Bei Verletzungen, Unfällen oder anderen Umständen, die die Fortsetzung des Laufs Sierre-Zinal für einen Teilnehmer unmöglich machen, akzeptiert dieser, dass er auf dem Landweg evakuiert oder gerettet wird, ja sogar mit dem Hubschrauber transportiert wird, falls keine Möglichkeit für ein Evakuierung auf dem Landweg besteht. Der Hubschraubertransport ist vor allem im gesamten Gipfelbereich des Junioren- und Erwachsenenparcours des Laufs Sierre-Zinal zwingend erforderlich.

Die Wahl des Evakuierungsmittels liegt im Ermessen des Organisators, der die Umstände und den Gesundheitszustand des Teilnehmers berücksichtigt.

Die Kosten für die folgende Evakuierung, den Hubschraubertransport, die Rettung und die Krankenhausbehandlung gehen allesamt zu Lasten des geretteten Teilnehmers und seines gesetzlichen oder konventionellen Vertreters (Coach, Agent, Team-Manager, …).

Einwilligung zur Verwendung von Cookies

Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses und zur Erstellung von Besuchsstatistiken einverstanden.

Über nachstehende Schaltflächen können Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen.

Alle akzeptieren Alle ablehnen Meine Einstellungen