FR

DE

EN

World Mountain Running Association

Das Bedürfnis des Menschen, auf kurzen und langen Strecken schnell zu laufen, ist so alt wie die Menschheit.

 

Schnell zu sein, hat ihm geholfen, zu überleben, Tiere für seine Ernährung zu fangen, Gefahren und Katastrophen zu entrinnen, im Krieg erfolgreich zu sein oder, wie beim ersten Marathon, Meldungen zu überbringen. Und wo wohnte dieser Jäger, Krieger, Kurier? Wahrscheinlich irgendwo in einem hügeligen Land. Es gab keine Strassen und keine Tunnel, um die Berge zu umgehen, keine Brücken um die Flüsse zu überqueren. Also musste er über die Hügel und die Berge, durch die Wälder und die Flüsse laufen, und dies so schnell wie möglich. Er lief nicht um Medaillen, Geld oder Trophäen zu gewinnen, sondern um zu überleben.

Heute ist dies nicht mehr nötig, aber der Wunsch in der Natur und in den Bergen zu laufen, ist in uns verankert. Deshalb gibt es unsere Wettkämpfe mit Bergläufen, wobei Medaillen, Geld und Trophäen die geschichtliche Notwendigkeit zu überleben ersetzt haben.

Sierre-Zinal empfängt die Weltmeisterschaften des Berglaufs World Cup of Mountain Running

« Als langjähriger Fan von Sierre-Zinal und Rekordhalter des Laufs, ist es für mich wirklich spannend, die Weltmeisterschaft im Berglauf nach Sierre-Zinal zu bringen. Dieses Jahr frischen wir die Weltmeisterschaft auf: es ist traumhaft, die aufregendsten Bergläufe in den schönsten Gebirgsregionen zu haben.» Jonathan Wyatt (Präsident der WMR und Rekordmann von Sierre-Zinal).

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok